Folge 17: Neue Medizin für alte Erkrankungen: Die Psoriasis, auch bekannt als Schuppenflechte, plagt Betroffene seit Jahrhunderten. Zwar ist die chronische Hauterkrankung bisher nicht heilbar, doch es besteht Hoffnung. Dank moderner Medikamente ist die Schuppenflechte heutzutage kein Grund mehr ist, sich aufzugeben. Außerdem Thema der Sendung: Gesundes Mittagessen.

Die Schuppenflechte ist viel mehr als eine Entzündungsreaktion auf der Haut. Die mit der Psoriasis einhergehenden Entzündungen finden sich nämlich oft auch im Körper. Begleiterkrankungen sind dadurch vorprogrammiert. Von Diabetes über Depressionen und Angststörungen bis zum Herzinfarkt – die Liste ist lang und potentiell lebensgefährlich. Je schwerer die Psoriasis, desto größer das Risiko.

Systemtherapie bei Schuppenflechte

„Daher ist es nämlich auch wichtig, Therapien zur Verfügung zu haben, die diese Entzündungen bekämpfen und nicht nur die Haut. Die modernen Therapien, das sind die sogenannten Biologika, setzen gezielt auf Botenstoffe dieser Entzündungen an, sie hemmen einerseits die Botenstoffe selber, aber es gibt auch Präparate, die diese Rezeptoren für die Botenstoffe blockieren, und dadurch nimmt die Entzündung in Summe ab“, erklärt Prof Sator, Dermatologe an der Klinik Hietzing in Wien. Während ältere systemische, also innerlich verabreichte Medikamente, häufig das Immunsystem als ganzes einschränken und die Abwehrfunktionen unterdrücken, sind moderne Biologika in der Lage, die Entzündungen gezielt zu bekämpfen. Die Nebenwirkungen sind vergleichsweise gering. Die Steigerung der Lebensqualität hingegen enorm.

„Wir können gezielt in die Entzündung eingreifen. Wir wissen aus Studien, dass nicht nur die Haut besser wird, sondern auch die Begleiterkrankungen positiv beeinflusst werden. Durch diese modernen Therapien ist es möglich geworden, den meisten Menschen mit dieser Erkrankung ein symptomfreies Leben zu ermöglichen. Also eine Erkrankung die sehr belastend ist, psychisch belastend, das ist wie Aussatz, hat man früher immer gesagt. Die Menschen haben Angst ins Schwimmbad zu gehen im Sommer… all das kann man den Menschen nehmen – die sind echt erscheinungsfrei geworden“, so Prof. Sator.

Weiteres Thema der Sendung: Gesund zu Mittag essen

Ein stressiger Arbeitsalltag und viele Deadlines – da kommt das Mittagessen schnell einmal zu kurz. Dabei bräuchte der Körper genau dann eine Stärkung zwischendurch. Ein Wiener Startup will dieses Problem aus der Welt schaffen. Und zwar durch smarte Kühlschränken, befüllt mit gesunden Mahlzeiten. Mehr dazu im Beitrag.

VORHERIGER ARTIKEL„Hysterical Sisters“ – Aufklärung über Endometriose und Adenomyose
NÄCHSTER ARTIKEL4LIFECHANGERS – Leere Batterie als Dauerzustand: Leben mit ME/CFS